Goji Beere - Vorsicht bei Blutverdünnern

Marcumar (R), Warfarin, Phenprocoumon, Vitamin K Antagonisten

Goji Beeren können in der Leber Enzyme beeinflussen, die den Blutspiegel von Warfarin oder Phenprcoumon erhöhen können. 

Diese kleinen Wunderbeeren werden in der alternativen Medizin oder TCM gerne eingesetzt. Viele Patienten versprechen sich davon eine Verbesserung ihres Allgemeinbefindens.

Die Goji Beere beeinflusst den Stoffwechsel von Vitamin K Antagonisten, die zur Blutverdünnung bei schwerwiegenden  Erkrankungen eingesetzt werden. Abbauende Enzyme in der Leber, P450 Cytochrome (CYP3A4, CYP2C)) werden in ihrer Arbeit gehemmt, so dass es zu erhöhten Blutspiegeln der Blutverdünnner kommen kann. Wenn dies der Fall ist, steigt dadurch das Risiko einer Blutung deutlich an. 

 

1. aerzteblatt.de  Goji-Beere: BfArM warnt vor Interaktion mit Vitamin-K-Anta­gonisten 3.4.2013

2. I. Flügge Bulletin zur Arzneimittelsicherheit 03/13 S. 13-17